Zutaten 4 Personen: Dauer 3-4 Stunden

3 Kilogramm Spareribs (3 Stränge mit ca. 8 Rippenknoche, St.-Louis-Cut”, 80 gramm mittelscharfer Senf, 400 ml BBQUE Sauce Honig&Senf, 150 ml Kalbsfond, 40 ml Ahornsirup

Smoken: 3 – 4 Holz-Chunks, zum beispiel Ahorn Chunks von Axtschlag

Rub Mischung: 100 gramm Butter, 1 EL schwarze Pfefferkörner, 2 EL brauner Zucker, 2 EL mittelfeines Meersalz, 2 EL Paprikapulver edelsüß, 2 EL Konblauchpulver, 2 EL Zwiebelpulver

Zubereitung: Butter in einem kleinen Topf leicht bräunen, dann abkühlen. Pfeffer in einem Mörser zerstoßen, dann mit den anderen Zutaten des Rubs vermengen.

Spareribs von der Knochenhaut befreien, erst mit Butter und dann mit Senf einstreichen. Drei Viertel des Rubs ins Fleisch massieren und über Nacht abgedeckt kaltstellen.

Einheizen: Am Folgetag Smoker für indirekte Hitze auf 107°C einregeln und Holz-Chunks auflegen. Rippchen ca. 3 Stunden – z.B.: in einem Rippchenhalter – über einer Schale mit Wasser smoken.

Warm einpacken: 200 g BBQUE-Sauce mit Fond vermengen: Rippchen mit jeweils einem Teil der Würz-Flüssigkeit zum „Dämpfen“ dick in Alufolie einwickeln und weitere 1,5-2 Stunden auf dem Grill garen (Rippchen sind gar, wenn sich das Fleisch vom Knochen löst, aber nicht abfällt!).

Eincremen nicht vergessen: Rippchen auspacken, dabei Sauce auffangen. Fleisch vorsichtig zurück auf den Grill in den indirekten Bereich legen. Restliche BBQUE-Sauce mit Ahornsirup vermengen und leicht erwärmen: Fleisch auf dem Grill ein- bis zweimal damit „lackieren“ (ca. 45-60 Minuten).